Ein Tag mit Titi Laflora

Vor einiger Zeit bekam ich einen Anruf eines mir damals noch unbekannten Mann namens Gregor, mit der Anfrage ob es möglich sei seiner Freundin zum Geburtstag einen Tag mit Titi Laflora zu schenken. Gesagt getan. Für die Geschenksübergabe bereitete ich einen Gutschein vor, der folgendes beinhaltete:

Für Miriam. Gemeinsames Einkaufen und Kochen eines 4-gängigen Menüs für ein Abendessen mit Freunden.

Gemeinsames Kochen mit Liebe verpackt
Geschenksgutschein: gemeinsames Kochen mit Liebe verpackt

Dann war es soweit. Miriam rief an und wir vereinbarten erstmals einen Kennenlerntermin bei einer Tasse Konkubinentee. Für beide sehr bedeutsam, zumal wir ja einen ganzen Tag gemeinsam verbringen würden. Mir ist es wichtig den Menschen hinter den Namen zu fühlen um mich auf die Persönlichkeit einzustellen. Natürlich auch um Geschmacksvorlieben zu hinterfragen. Miriam wünschte sich mit mir ein italienisches Menü zu kochen. Das freute mich natürlich, da ich unter anderem mit der italienischen Küche und Kultur aufgewachsen bin. Wir fanden auch gleich einen Termin, der uns beiden passte. Für unsere bevorstehende Kochsession schlug ich folgende Speisenfolge vor:

Bresaola alla Valtellina & Pinzimonio

Hauchdünn geschnittenes, luftgetrocknetes Rindfleisch, mariniert mit Zitronensaft, Olivenöl und Parmesanspäne
Gemüserohkost mit einem Dip aus Olivenöl, Zitronensaft, Senf, Salz und Pfeffer
Frisches knuspriges Landbrot

Agnolotti con patate, pancetta e cipolla

Selbstgemachte Teigtaschen, mit einer Füllung aus Erdäpfel, Pancetta und Zwiebel

Ossobuco alla Milanese

Ein köstlich duftendes und sehr zartes Schmorgericht aus Kalbhaxenscheiben mit Markknochen und dazu ganz klassisch Safranrisotto

Pannacotta con salsa di lamponi

Pannacotta mit selbstgemachter Himbeersauce. Ein Evergreen, der durch seine Einfachheit und Sanftheit besticht.

Wir trafen uns um 09:30 im Theatercafé gleich beim Naschmarkt. Bei einem guten Café besprachen wir die Einkaufsliste und ließen uns anschließend über den Naschmarkt treiben, wo wir alle benötigten Zutaten einkauften. Mit Köstlichkeiten bepackt, machten wir uns auf den Weg in Miriams Küche. Dort gab’s dann erstmal zur Stärkung zwei Scheiben gutes Schwarzbrot mit Butter, Tee und Kaffee.

Sehr entspannt, locker und mit viel Freude begannen wir das große Kochen. Ein Schritt nach dem anderen wurde bewältigt.

Tips und Tricks weitergegeben, gekostet, gewürzt und abgeschmeckt, geplaudert und viel gelacht.

Dann folgte die Mise en Place und der Tisch wurde gedeckt

Zeitgerecht um 18:30 Uhr konnten wir uns bis 19 Uhr entspannt zurücklehnen und noch ein kleines Bierchen mit Gregor genießen, der uns immer wieder oder gottseidank mit seiner Kamera überraschte.

Die Freunde trafen pünktlich und hungrig ein. Nach dem Aperitif, gut gekühlter Prosecco mit Glühweinsirup aus eigener Produktion, nahmen wir Platz und ein genussvoller, unterhaltsamer Abend nahm seinen Lauf. Er fühlte sich an wie die Leichtigkeit des Seins.

P.S.
Für mich war auch eine zufällige Überraschung dabei, die liebenswerte Katha war auch unter den geladenen Gästen. Die Welt ist so klein. Das Leben ist so schön.

Suprise, Suprise! Frau Esskultur und Titi Laflora freuen sich

6 Comments

Join the discussion and tell us your opinion.

katha
13. Januar 2011 at 09:43

oh wie schön, du hast eine geschichte über den tag & abend geschrieben! mich hat’s total gefreut, dass ich dabei sein durfte – an diesem fröhlichen, feinen, köstlichen, tatsächlich leichtfüßigen abend. danke dir, danke miriam, danke gregor, danke mitgäste.

lokalreporter
16. Januar 2011 at 12:46

sehr schön. das hat gesicht! :-)

Titi Laflora
16. Januar 2011 at 12:54

danke @katha und @lokalreporter. solche essprojekte, wo ich menschen begleiten und mein wissen weitergeben darf, machen mir immer besonders viel freude.

Miriam
17. Januar 2011 at 00:35

Wunderbar war es und wunderbar hat es gemundet!
Diese gefährlich guten Agnolotti werden Gregor und ich schon gleich nächste Woche wieder machen… Vielen Dank für all die Tipps und Tricks und den einfach herrlich schmeckenden Tag!

Gregor
27. Januar 2011 at 11:52

Ein Tag mit Titi Laflora ist ein wunderbares und unvergessliches Erlebnis. Tatsächlich wurde viel gelacht und gelernt. Danke nochmal vor allem an Titi und die lieben Gäste.

gerlinde einetter (mutter v. gregor)
27. Januar 2011 at 18:51

danke für die info, da bekommt man ja gusto es euch nachzumachen und titilaflora zu buchen – bei so viel
kulinarischem und seelischem genuß.

Leave a reply